INDRA YOGA TEAM // KURSLEITER

manu

INDRA YOGA

Manuela König

Ich bin glücklich, weil ich heute zu den Menschen gehöre, die ich früher bewunderte. Ich bewunderte Menschen, die das was ihnen Freude macht zu ihrem Beruf gemacht haben. Früher gab es für mich "Arbeitszeit" und "Freizeit" heute gibt es für mich "Lebenszeit" und in dieser Zeit "lebe ich YOGA".

Schon als Kind war ich sehr sensibel für Energien, die in uns sind und uns umgeben. Durch meine langjährige Yoga- und Meditationspraxis habe ich gelernt, Sensibilität, Intuition, Wissen und Yogapraxis zu verbinden und in meinen YogaKursen ganz individuell einzubringen.

Lange bevor ich zum Yoga kam hatte ich so viele Fragen. Einige Fragen wurden mir während meiner Studienzeit an der Uni beantwortet. Ich fand vor allem Antworten in den Literaturwissenschaften, in der Philosophie, Psychologie und Physik. Inspiriert wurde ich insbesondere von Johann Wolfgang von Goethe, Mechthild von Magdeburg, Hildegard von Bingen, Omraam Mikhael Aivanhov, Joseph Murphy, Paramahansa Yogananda, Indra Devi, Walter Evans-Wentz, Veit Lindau, Nassim Haramein, Dr. Rosina Sonnenschmidt, M.D.Satyananda, Christina von Mengden, Young Ho Kim, Yogani und vielen mehr.

Seit Yoga in meinem Leben ist, habe ich Antworten auf viele meiner lange Zeit unbeantworteten Fragen gefunden. Ich weiß heute aber auch, dass sich nicht alle Fragen mit Worten beantworten lassen, denn auf manche Fragen brauchst Du keine Worte als Antwort, Du brauchst (D)ein Gefühl.

Durch Yoga habe ich gelernt mein Leben bewusst zu gestalten, glücklich zu sein, gesund zu sein, mich zu energetisieren und zu entspannen.

Ich liebe das Leben!
...und JA, ich weiß, dass es ein hohes 'Gut' ist, BEWUSST und GESUND zu sein.
Gesundheit in Körper, Geist und Seele liegt mir am Herzen!

LOKAH SAMASTAH SUKHINO BHAVANTU
"Mögen alle Wesen überall frei und glücklich sein und möge ich mit meinen Gedanken, Worten und Handlungen auf bestmögliche Weise dazu beitragen."

Namasté
Manuela König

 

Mein Yoga Weg hat mich über folgende Stationen geführt:

  • Ausbildung bei YOUNG HO KIM zur Intensive Yoga Lehrerin  
  • Ausbildung zur Yogalehrerin/-therapeutin an der Paracelsus Schule Heilbronn bei Michael Örs
  • Ausbildung bei Yvonne Haugg zur Yoga Elementals Instructorin
  • Babaji's Kriya Yoga I, II und III gegeben von M.D. Satyananda
  • Soto Zen Initation durch Meister Olivier Reigen Wang-Genh
  • Hatha Yoga bei Hans-Hugo Kamrath (Yogalehrer YZS)
  • Hatha Yoga (während meines Germanistik Studiums an der Universität Karlsruhe)
    bei Prof. Dr. Hansjörg Seng (Yogalehrer des BDY)  
  • Yoga bei Jang-Ho Kim
  • Yoga bei Duncan Wong
  • Tiefenentspannungs- und Energie Coaching bei Dr. Adalbert Bader Universität Karlsruhe
  • Personal Fitness Coaching bei Dr. Adalbert Bader Universität Karlsruhe
  • Medial- und Heilerschulung bei Mediale Welten Dr. Rosina Sonnenschmidt und Harald Knauss
    Ausbildung zum Medium
  • HPA
  • Mitglied im Berufsverband der freien Yogalehrer und Yogatherapeuten e.V.
  • 2006 habe ich INDRA YOGA gegründet

 

INDRA YOGA TEAM

Jochen Zeitler / Yoga

Wenn ich gefragt werde was für mich Yoga ist, dann antworte ich immer: „Yoga für mich der beste Weg um in mir Körper und Geist in Einklang zu bringen“.

Schon in meiner Kindheit konnte ich kaum ein paar Minuten stillsitzen und fühlten einen inneren Drang mich zu bewegen. Daher probierte ich im Lauf der Jahre die verschiedensten Sportarten aus und landete dabei durch Zufall beim Taekwondo. Ausgehend von dieser koreanischen Kampfkunst sammelte ich im Laufe meines Lebens immer wieder neue Erfahrungen in verschiedenen asiatischen Selbstverteidigungssysteme und über „das Bewegen an sich“.

Vor 20 Jahren kam dann durch meine Ausbildung zum Physiotherapeuten, neben der praktischen Routine, auch noch das theoretische Wissen über den Körper und seinen Bewegungsmöglichkeiten hinzu.

Meine Neugier auf weitere „Bewegungserfahrungen“ brachte mich dann vor vielen Jahren durch Zufall zu einem Hatha-Yoga Kurs. Von der ersten Stunde an begeisterte mich an der Yoga Praxis die enge Verknüpfung von körperlichen Übungen und geistiger Entspannung.

Immer wieder begegneten mir seitdem neue faszinierende Erfahrungen und Menschen auf meinem „Yoga-Weg“. Durch verschiedenste Lehrer in unterschiedlichen Yoga Richtungen, bekam ich Schritt für Schritt immer tiefere Einblicke in diese Art „sich und die Welt“ zu erfahren. Seitdem praktiziere ich mit wachsender Begeisterung unter anderem Asthanga-, Vinyasa- und Hatha-Yoga.

Da ich gerne meine eigenen positiven Erfahrungen im Yoga an andere Menschen weitergeben wollte, begann ich 2017 eine 2-jährige Hatha-Yogalehrer Ausbildung in Karlsruhe und absolvierte Anfang 2018 in Goa/Indien eine Vinyasa-Yogalehrer Ausbildung.

Einerseits ist es mir ein besonders Anliegen in meinen Kursen, auf der Basis von medizinischen, trainingswissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen, die enge Verknüpfung von Körper, Geist und Seele zu vermitteln.

Andererseits ist es einfach eine große Freude, die tiefe innere Harmonie die mir Yoga gibt, mit anderen Menschen zu teilen.


Nicole Veith / Yoga

Ich bin im Jahr 2000 zum Yoga gekommen, als die Herausforderungen des Alltags, Stress und Überforderung so groß wurden, dass ich nach einem Ausgleich für mich suchte.

Gefunden habe ich Yoga. Ich war sofort begeistert und habe schnell gemerkt, dass hinter Yoga noch mehr steckt, als bloße Körper- und Entspannungsübungen. Ich wollte mehr wissen. Dieses Wissen konnte ich 2012 in meiner 4jährigen Ausbildung zur Yogalehrerin BDY / EYU bei Christian Fuchs in der Yoga Akademie Stuttgart erfahren. Vor allem die Yoga-Philosophie hat mich begeistert. Im Jahr 2017 absolvierte ich die Zusatzausbildung Yoga in der Schwangerschaft im Yoga Haus Ettlingen.

Yoga ist inzwischen ein Lebens- und Erfahrungsweg für mich geworden. Ein Weg der mir hilft wieder ganz bei mir (in Körper, Geist und Seele) anzukommen, bewusst und selbstbestimmt zu leben. Heute inspirieren mich zusätzlich Menschen, die moderne Spiritualität leben und weitergeben wie z.B. Laura Seiler oder Bahar Yilmaz.

Gleich zum Beginn meiner Yogalehrer-Ausbildung habe ich begonnen zu unterrichten, was mir bis heute unendlich viel Spaß und Freude macht.


Madeleine Verwaal / Schwangerschaft und Geburt

Ich bin ausgebildete Geburtsvorbereiterin (GfG = Gesellschaft für Geburt und Familienbegleitung), Geburtsbegleiterin, Erzieherin und Mutter.
Durch meine eigene Schwangerschaft und meinen Beruf als Erzieherin habe ich erfahren, wie bedeutend eine gute Begleitung während dieser besonderen Zeit ist.
Aus meiner langjährigen Erfahrung und meiner fundierten Ausbildung heraus, habe ich mein Kurskonzept entwickelt. Dieses Konzept orientiert sich primär an den Bedürfnissen der werdenden Mutter, des Vaters und des Kindes.
Vertrauen in den eigenen Körper zu haben und in die eigenen Kraft zu kommen ist extrem wichtig für die werdende Mutter. Sie dahin zu führen ist mein Hauptanliegen.

Die Geburt eines Kindes, eines ganz individuellen Wesens, erfordert die ganze Kraft einer Frau. Wenn sie dabei die richtige Unterstützung erhält, wird sie nach diesem besonderen Erlebnis verändert und gestärkt daraus hervor gehen.
www.geburtsvorbereitung-verwaal.de



Dorothee Begel / Tanz

Mein Tanzweg
Ich habe zum Tanz gefunden, als ich mich in einer Lebenskrise befand, in der ich kaum Energie hatte, meinen Alltag zu meistern. Der Tanz hat meine innere Erstarrung gelöst - die Bewegung im Außen, im Körper hat auch mein Inneres wieder in Fluss gebracht. Vieles durfte sich lösen, mein Leben ist wieder in Balance. Ich achte heute auf meine Intuition und lebe in Leichtigkeit.

Da ich mehr über die Bedeutungen und Hintergründe der oft jahrtausendealten Tänze erfahren wollte, begann ich meine erste Tanzausbildung in meditativem Tanz. Dieser folgten weitere Ausbildungen in griechischen Tänzen und Frauenritualtänzen.

Was mich an diesen Tänzen fasziniert ist, dass es nicht um die perfekte Ausführung geht, sondern vielmehr um das Fühlen. Das Fühlen der Kraft, der Harmonie, der Heilung, die in den Tänzen steckt. Das Fühlen des Getragen-Seins im Kreis. Wie die Tänze mich in meine Mitte bringen und, obwohl oft einfach in der Choreographie, doch immer volle Präsenz erfordern. Diese Präsenz macht es auch möglich, den Alltag auszublenden - ganz bei mir, der Musik und dem Tanz zu sein.

Tanz ist für mich:
Bewegung ♫ Lebensfreude ♫ Entspannung ♫ Miteinander ♫ Kraft spendend ♫ Ausgleich ♫ meine Mitte finden ♫ Auftanken ♫ heilsam ♫ lösend ♫ Gemeinschaft ♫ getragen werden ♫ befreiend ♫ in der Musik baden

Meine Wegbegleiter:

  • Barbara Hundshammer - Zentrum in Bewegung kommen Ausbildung meditative Tänze
  • Kyriakos Chamalidis - griechisch-orthodoxer Theologe, Tanzlehrer und Autor Ausbildung in griechischen Tänzen
  • Ziriah Voigt - Choreographin, Tanzlehrerin und Autorin Ausbildung in Frauenritualtänzen
  • Uschi Kemp - Tanzlehrerin Langjährige Teilnehmerin ihres wöchentlichen Tanzkreises
  • Laura Shannon - Sacred Dance - Workshops
  • Sani Rifati - Menschenrechtler, Tanzlehrer - Workshops Romatänze